Hallig Oland

publiziert im August 2015

Das Wattenmeer an der Nordsee ist seit 2009 Weltnaturerbe der UNESCO. Der Nationalpark erstreckt sich von der deutsch-dänischen Grenze im Norden bis zur Elbmündung im Süden. Im nordfriesischen Teil umfasst das Watt die Geestkern- und Marscheninseln und Halligen. Hallig Oland ist eine davon. Sie hat eine Warft mit 18 Häusern und dem einzigen reetgedeckten Leuchtturm Deutschlands. Die Hallig hat eine Fläche von 2,01 Quadratkilometern und besteht zum Großteil aus Salzwiesen und Weideflächen. Oland gehört zur Gemeinde Langeneß; beide Inseln sind über einen Damm mit dem Festland verbunden, über den die Bewohner*innen mit Loren fahren können.