"Kein Schlusssstrich"-Demo in Freiburg

publiziert am 14. Juli 2018

Rund 200 Menschen sind heute Nachmittag unter dem Motto "Kein Schlussstrich" durch Freiburg gezogen. Sie erinnerten an die Opfer des NSU und forderten lückenlose Aufklärung auch der Strukturen um das Trio und der Rolle des Verfassungschutzes. Anlass war das Urteil gegen Beate Zschäpe und weitere Mittäter am Mittwoch in München.

An der Polizeistation in der Innenstadt warfen die Demonstrant*innen "geschredderte NSU-Akten" aus der Demo