Protests in Chemnitz 1. September 2018

publiziert am 2. September 2018
Am 01.09.2018 hatten drei Landesverbände der AfD zusammen mit Pegida zu einem "Trauermarsch" aufgerufen. "Pro Chemnitz" hatte ebenfalls eine Demo angemeldet und ein breites Bündnis versammelte sich unter dem Motto "Herz statt Hetze" zum Gegenprotest gegen die beiden rechten Demos. Die Kundgebung von "Pro Chemnitz" lief nicht los, sondern löste sich auf, um dem Protest von AfD und Pegida zu folgen. Somit waren in der AfD-Demo auch etliche bekannte Neonazis zu sehen. Der Gegenprotest blockierte über längere Zeit die Demoroute an der Johanniskirche. Kleingruppen aus beiden politischen Lagern machten sich immer wieder auf den Weg zum politischen Gegner. Hierbei kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den Lagern sowie mit der Polizei. Diese hatte die Lage nicht wirklich unter Kontrolle, konnte aber größere Ausschreitungen verhindern. Ingesamt hatte sie eine eher deeskalierende Strategie und ermöglichte Pressevertretern ein einfaches Arbeiten. Aus der Demo von AfD, Pegida und "Pro Chemnitz" wurden aber immer wieder Journalist*innen bedroht und angegriffen. Die Demo kam nicht weit und wurde dann von der Polizei aufgelöst.

Ein verhältnismäßig ruhiger Demotag mit einigen Verletzten und rund 250 Antifaschist*innen, die über Stunden in einem Kessel festsaßen. Als Erfolg verbuchen kann den Tag wohl der antifaschistische Gegenprotest, die Blockade hat die rechte Demonstration gestoppt.

Plakat

Plakat

Plakat

Plakat

Gedenkstelle an den ermordeten Daniel H.

Gedenkstelle an den ermordeten Daniel H.

Gegenprotest unter dem Motto "Herz statt Hetze"

Gegenprotest unter dem Motto "Herz statt Hetze"

Gegenprotest unter dem Motto "Herz statt Hetze"

Gegenprotest unter dem Motto "Herz statt Hetze"

Gegenprotest unter dem Motto "Herz statt Hetze"

Gegenprotest unter dem Motto "Herz statt Hetze"

Gegenprotest unter dem Motto "Herz statt Hetze"

Gegenprotest unter dem Motto "Herz statt Hetze"

Gegenprotest unter dem Motto "Herz statt Hetze"

Kundgebung von Pro Chemnitz

Kundgebung von Pro Chemnitz

Kundgebung von Pro Chemnitz

Kundgebung von Pro Chemnitz

Kundgebung von Pro Chemnitz

Kundgebung von Pro Chemnitz

Kundgebung von Pro Chemnitz

Gemeinsame Demo von AfD, Pegida und Pro Chemnitz

Dreiergruppe Braunschweiger Neonazis in der Demo von AfD, Pegida und Pro Chemnitz

Gemeinsame Demo von AfD, Pegida und Pro Chemnitz

Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Antifaschist*innen, die versuchten zur Demoroute der Rechten zu gelangen

Bewegung einer Gruppe Antifaschist*innen auf eine Person, die antisemitische Sprüche lautstark von sich gab

Versuch von Antifaschist*innen sich der Demoroute der rechten Gruppen zu nähern

Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Antifaschist*innen, die versuchten zur Demoroute der Rechten zu gelangen

Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Antifaschist*innen, die versuchten zur Demoroute der Rechten zu gelangen

Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Antifaschist*innen, die versuchten zur Demoroute der Rechten zu gelangen

Polizei kesselt Antifaschist*innen über Stunden

Auseinandersetzung zwischen Antifaschist*Innen und rechten Demonstrierenden nahe der Demoroute. DIe Polizei kann eine schlimmere Eskalation verhindern.

Auseinandersetzung zwischen Antifaschist*Innen und rechten Demonstrierenden nahe der Demoroute. DIe Polizei kann eine schlimmere Eskalation verhindern.

Auseinandersetzung zwischen Antifaschist*Innen und rechten Demonstrierenden nahe der Demoroute. DIe Polizei kann eine schlimmere Eskalation verhindern.

Auseinandersetzung zwischen Antifaschist*Innen und rechten Demonstrierenden nahe der Demoroute. DIe Polizei kann eine schlimmere Eskalation verhindern.

Blockade der Demoroute durch Antifaschist*innen

Blockade der Demoroute durch Antifaschist*innen

Blockade der Demoroute durch Antifaschist*innen

Blockade der Demoroute durch Antifaschist*innen

Ein Antifaschist liegt verletzt am Boden zwischen Polizisten nahe der Demo der Rechten

Polizei kesselt Antifaschist*innen über Stunden