Schacht Konrad

publiziert 7. Juni 2017

Warum gibt es auch noch 10 Jahre nach Baubeginn Widerstand gegen das geplante Atommüllendlager im ehemaligen Eisenerz-Bergwerk Schacht Konrad in Salzgitter?

Im Jahr 2002 wurde das ehemalige Eisenerz-Bergwerk Schacht Konrad in Salzgitter unter Protesten als Endlager für schwach- und mittelradioaktiven Abfall genehmigt. Seit zehn Jahren befindet sich das Lager im Umbau, um ab 2022 Endstation für rund 90 Prozent des deutschen radioaktiven Abfalls zu werden. Der Widerstand gegen das Projekt lebt noch immer. Was ist in Schacht Konrad geplant? Was sind die Anliegen und Ziele des Widerstands?

Schacht Konrad – 10 Jahre Umbau, 30 Jahre Widerstand